Beratungseinsatz

Was sind Beratungseinsätze nach §37 Abs. 3 SGB XI?

Pflegebedürftige, die aufgrund einer durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) anerkannten Pflegegrad Pflegegeld beziehen, sind verpflichtet, regelmäßige Beratungseinsätze durch einen zugelassenen Pflegedienst abzurufen.

Pflegebedürftige mit Pflegegrad I, II und III müssen diesen Beratungseinsatz halbjährlich abrufen;

Pflegebedürftige mit Pflegegrad IV und V müssen diesen Einsatz vierteljährlich abrufen.

Als zugelassener Pflegedienst führen wir diese Beratungseinsätze durch und vereinbaren hierzu gerne telefonisch einen Termin mit Ihnen

Die Beratung wird durch uns protokolliert und an Ihre Pflegeversicherung weitergeleitet.
Auf Wunsch erinnern wir Sie per Telefon termingerecht an den nächsten fälligen Beratungseinsatz.
Die Kosten für den Beratungseinsatz werden bei anerkannter Pflegestufe durch die Pflegeversicherung übernommen.

Fristen für den Beratungseinsatz nach § 37.3 SGB XI

Pflegegeldempfänger mit PflegegradBeratungseinsatz nach § 37.3Fristen
Pflegegrad 2 Pflegegrad 31 x pro Halbjahr01.01. – 30.06 01.07. – 31.12
Pflegegrad 4 Pflegegrad 51 x pro Vierteljahr01.01 – 31.03 01.04 – 30.06 01.07 – 30.09 01.10 – 31.12
Pflegegrad 11 x pro Halbjahr möglich